Gedanken zum Jahreswechsel

MB 51-2018 vom 19. Dezember 2018

Wir nähern uns dem Ende des Jahres 2018, die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Zeit, Rückschau zu halten. Seit nunmehr fast 5 Jahren ist das Parteifreie Bündnis im Gemeinderat. (Im Mai 2019 wird neu gewählt).

Es war für uns oft sehr schwierig (zusätzlich zu dem großen Zeitaufwand, den das Mandat mit sich bringt), unsere Ideen in die große Runde des „bürgerlichen Blocks“ aus CDU, SPD und UFW einzubringen. Sehr oft stand das „weiter so“ in den ausgetretenen Pfaden im Vordergrund. Und die Haltung, die Ideen des anderen nicht anzuerkennen. Und seien sie noch so gut. 

Auch mit unserer Verwaltung hatten wir unsere Schwierigkeiten. Viel zu oft wurden die zu treffenden Entscheidungen als „alternativlos“ dargestellt. Obwohl es tatsächlich Alternativen gegeben hätte. Beispiele dafür sind die kürzlich mehrheitlich beschlossene Digitalisierung unserer Grundschulen und die Glasfaserverkabelung unserer Gemeinde durch die Telekom. Bei letzterem hatten wir ausdrücklich darum gebeten, Alternativen zu prüfen, z.B. den Ausbau durchs Remstalwerk. Da hieß es dann, es gäbe keine. Einen Tag später war in der Zeitung zu lesen, dass die Stadtwerke Schorndorf und Ludwigsburg den Glasfaserausbau selbst machen.

Gottseidank bekommen wir von der Bevölkerung immer wieder positive Rückmeldungen für unsere Aktivitäten und Ideen. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken. Dies gibt uns die Kraft und die Energie, weiterzumachen. Für eine gerechtere und sozialere Gesellschaft, für Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität. In der Welt und in unserer Kommune.

Wir wünschen Ihnen geruhsame Feiertage. Und Zeit zum Ausspannen, Nachdenken und für gute Gespräche mit Ihren Mitmenschen.

Das Mitteilungsblatt macht nun 2 Wochen Pause. Wir sind in alter Frische zurück in der zweiten Januarwoche.

Ihre PFB GemeinderätInnen Bettina Futschik + Ebbe Kögel